Seite drucken   Sitemap   Mail an die Selbsthilfe-Kontaktstelle Gelsenkirchen   Hinweise zur Änderung der Schriftgröße  

Aktuelles

Der Depressionist

Am 19.11.2018 um 18.00, findet in der Selbsthilfe-Kontaktstelle Gelsenkirchen eine Lesung durch Herrn Markus Bock statt, dem Autor des Buches "Der Depressionist".

Markus Bock spricht über das, was viele nur denken können: Wie fühlen sich Depressionen und Suizidgedanken an? Was passiert bei einer Therapie und im persönlichen Umfeld? Es geht nicht um Zahlen, Daten, Fakten, Medikamente. In „Die Depression hat mich bestimmt. Jetzt bin ich dran. Vielleicht …“ geht es um einen ungeschönten Blick auf die Gefühlswelt in depressiven Lebensabschnitten und deren Auswirkungen. Die Lesung ist kein Ratgeber, sondern ein verständnisvoller Tatsachenbericht, in dem er die Frage beantwortet, ob Depressionen nicht sogar eine Chance sein können."


Montag 19.11.2018, 18.00
Veranstaltungsort
Selbsthilfe-Kontaktstelle Gelsenkirchen
Dickampstr. 12 | 45879 Gelsenkirchen
Telefon: 0209/9132810

Um ausreichend Plätze zur Verfügung stellen zu können, bitten wir um vorherige Anmeldung.

 plakat_Lesung.jpg (1.1 MB)

Kampagne zur Suchtvorbeugung "100%(er)Leben!"

2018 jährt sich die Veranstaltung "100%(er)Leben zum sechsten Mal. Dieses Jahr fand die Aktionswoche zur Gesundheitsförderung und Suchtprävention erstmalig an einem Berufskolleg statt.

Gemeinsam mit den Schülern und Schülerinnen ging es um die Entwicklung von Selbstwahrnehmung, Einfühlungsvermögen, Kommunikationsfähigkeit, Bewegung, Lösungsorientiertheit, Achtsamkeit, Verantwortungsbereitschaft, Umgang mit Stress und Emotionen sowie kreativem und kritischem Denken.

Die einwöchige Veranstaltung wurde von einem Kamerateam begleitet. Diese Filme finden Sie hier. 100%(er)Leben!

Selbsthilfetag 2018

Am Samstag, den 1. September 2018 fand im Hans-Sachs-Haus der Selbsthilfetag 2018 statt.

Oberbürgermeister Frank Baranowski sprach in seiner Eröffnungsrede seinen Respekt gegenüber den in der Selbsthilfe aktiven Menschen aus. Diese "erleiden" nicht ihr Schicksal, sondern gestalten ihr Leben selbst und helfen auf diesem Weg anderen Menschen aber auch sich selbst.

Organisiert wurde der Selbsthilfetag durch die Selbsthilfe-Kontaktstelle Gelsenkirchen gemeinsam mit der Arbeitsgemeinschaft der Selbsthilfe-Gruppen Gelsenkirchen. Mehr als 40 Selbsthilfegruppen nutzten die Gelegenheit, sich und ihre Arbeit im Bürgerforum des Hans-Sachs-Hauses vorzustellen und mit Interessierten ins Gespräch zu kommen.

Insgesamt wurde der Selbsthilfetag von mehr als 500 interessierten Gelsenkirchenerinnen und Gelsenkirchenern besucht. Diese Resonanz zeigt einmal mehr, welchen Stellenwert die Selbsthilfe besitzt. Aber auch die Rückmeldungen der Selbsthilfegruppen waren durchweg positiv. Wiederholung erwünscht.

In diesem Film können Sie einige Eindrücke sehen und miterleben. Vielleicht sind Sie ja im nächsten Jahr mit dabei?

 

Von hier aus gelangen Sie zu den örtlichen Selbsthilfegruppen, zu überregional tätigen Selbsthilfeorganisationen und zu den Selbsthilfe-Kontaktstellen in NRW. [Mehr]


 
top